Themenwelt Hebammenarbeit

Brutkasten Betreuung von Neugeborenen mit Erkrankungen

Wird ein Kind zu früh oder krank geboren, stürzt dies die Eltern in eine akute Krise, die von Ängsten, Sorgen und Unsicherheiten gekennzeichnet ist. Dies beeinflusst gravierend den Verlauf des Wochenbettes und den Bindungsaufbau zwischen Mutter und Kind.

PPD Begleitung von Frauen mit postpartalen psychischen Erkrankungen

Viele Mütter entwickeln in den ersten Tagen nach der Geburt ein Stimmungstief. Geprägt von Traurigkeit und Schuldgefühlen hüllt es diese vermeintlich so glückliche erste Zeit mit dem Baby in graue Wolken.

Schwangere mit Diabetes Gestationsdiabetes vorbeugen

Angesichts der steigenden Prävalenz des Gestationsdiabetes (GDM) stellt sich die Frage, welche Maßnahmen – beispielsweise Diät oder körperliche Aktivität – dazu beitragen können, der Zuckerstoffwechselstörung vorzubeugen.

Geburt Die Hebamme und die Norm

Eine bewegende Kurzgeschichte aus dem Alltag einer Hebamme. Eine etwas andere Begegnung und Worte die zum Nachdenken anregen.

Medikamente Medikamentöse Behandlung in Schwangerschaft und Stillzeit

Psychische Störungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der Peripartalzeit. Für eine Behandlung mit Psychopharmaka in Schwangerschaft und Stillzeit sind Nutzen und Risiken sorgfältig abzuwägen.

Gebärende Gebärpositionen

Obwohl aufrechte Gebärpositionen mit positiven Auswirkungen auf den Geburtsverlauf assoziiert werden, gebärt in deutschen Kreißsälen ein Großteil der Frauen in horizontalen Positionen.

Ernährung und Lebensstil: Handlungsempfehlung Ernährung und Lebensstil vor und während der Schwangerschaft

2012 hatte das Netzwerk Gesund ins Leben erstmalig Empfehlungen herausgegeben, die sich mit der Ernährung und dem Lebensstil in der Schwangerschaft befassen. Diese Empfehlungen wurden nun aktualisiert.

Sexuell übertragbare Erkrankungen und Hebammenarbeit Sexuell übertragbare Erkrankungen und Hebammenarbeit

Hebammen arbeiten mit sexuell aktiven Frauen rund um die Geburt und sind so automatisch mit allen Themen verbunden, die mit Sexualität assoziiert sind. Eines davon ist das der sexuell übertragbaren Infektionen.

Sekundäre Sectio Sekundäre Sectio: Was bringt die Vaginaldesinfektion?

Mütter, die per Kaiserschnitt entbunden werden, haben im Vergleich zu Müttern mit Vaginalgeburt ein erhöhtes Risiko für eine Endometritis sowie Infektionen des Operationsgebiets. Können vaginale Desinfektionsmaßnahmen dieses Risiko senken?

DSGVO Praxistipps für Hebammen zur DSGVO

Seit 25.05.2018 gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung in der gesamten Europäischen Union. Das bringt einige Neuerungen auch für Hebammen mit sich und hat Auswirkungen auf die tägliche Praxis, insbesondere im Hinblick auf die Schweigepflicht.

Newsletter für Hebammen

  • Hippokrates Newsletter für Hebammen

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Als Dankeschön erhalten Sie das Whitepaper "HIV in der Schwangerschaft".