Themenwelt Pädiatrie

Die Themenwelt Pädiatrie bietet Ihnen aktuelle Meldungen, interessante Beiträge, Kasuistiken, exklusive Downloads sowie Informationen zu aktuellen Produkten rund um den Fachbereich Pädiatrie.

Mutter und ihr Neugeborenes Die Stimme der Mutter beeinflusst den Schlaf Neugeborener

Damit sich Neugeborene ungestört entwickeln können, müssen sie ungestört schlafen können. Angesichts der akustischen Belastungen ist dies auf neonatologischen Intensivstationen vermutlich nicht zu gewährleisten.

Autismus Autismus-Spektrum-Störungen im Kindes- und Jugendalter

Galt Autismus früher als sehr selten, werden heute Prävalenzzahlen von bis zu 1% angenommen. Eltern von autistischen Kindern machen sich häufig schon im zweiten Lebensjahr Sorgen und wenden sich an den Kinderarzt.

Diabetes Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter

Die vorliegenden Empfehlungen richten sich an alle Berufsgruppen, die Kinder und Jugendliche mit Diabetes sowie deren Familien betreuen und unterstützen, sowie an übergeordnete Organisationen, die mit der Erkrankung befasst sind.

Vitamin-D Vitamin-D-Stoffwechsel

Besorgnis haben in den letzten Jahren die niedrigen Vitamin-D-Konzentrationen erweckt. Daher hat die Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin Empfehlungen zur Vermeidung des Vitamin-D-Mangels entwickelt.

Wachstumsstörung Abklärung von Wachstumsstörungen

Ursachen einer Wachstumsstörung sind so vielfältig wie die verschiedenen Faktoren, die das Wachstum beeinflussen. Normvarianten sind häufig, pathologische Störungen dürfen unserer ärztlichen Aufmerksamkeit nicht entgehen.

Adaptives Immunsystem Adaptives Immunsystem

Das adaptive Immunsystem zeichnet sich durch Spezifität und Gedächtnisantworten aus, d. h., dass es bei erneutem Kontakt mit demselben Erreger sehr schnell, stark und spezifisch reagiert und abwehrt – meist ohne spürbare klinische Symptome.

Pertussis Pertussis im Neugeborenen- und Säuglingsalter

Pertussis, eine durch das obligat humanpathogene Bakterium Bordetella pertussis ausgelöste Infektionskrankheit, ist weiterhin eine der am schlechtesten kontrollierten impfpräventablen Erkrankungen weltweit.

Enterovirus-Infektionen Enterovirus-Infektionen: Epidemiologie, Klinik und Diagnostik

Infektionen mit Enteroviren sind weltweit verbreitet und verlaufen in der Regel asymptomatisch oder als leichte fieberhafte Allgemeinerkrankung. Typische Krankheitsbilder sind Sommergrippe, Herpangina, Hand-Fuß-Mund-Krankheit und Bornholm-Erkrankung

Antibiotika Stewardship für Antibiotika in der Pädiatrie

Eine der größten Herausforderungen der Medizin ist die Zunahme multiresistenter Infektionserreger. Eine wesentliche Ursache hierfür ist der oft ungezielte und unkritische Einsatz von Antibiotika im klinischen aber auch ambulanten Setting.

Oditis media Prednisolon bei Otitis media nicht besser als Placebo?

Antibiotika, topische intranasale Steroide, Antihistaminika, Mukolytika – die verschiedenen Ansätze zur Behandlung einer Otitis media mit Paukenerguss im Kleinkindalter sind sehr vielfältig, haben sich aber in vielen Studien als ineffektiv erwiesen.

Thieme Newsletter